Bericht von unterwegs: Ambert – Giroux 25km

Auf der Strecke Ambert – Pont de Dore gibt es nun einen 25km langen Abschnitt der nicht mehr befahren wird: Ambert – Giroux. Einen Teil davon, die ersten Kilometer nördlich von Ambert, kann man seit 2017 mit Fahrraddraisinen befahren. Der Rest der Strecke wird aktuell nicht mehr vom Verein genutzt. Auf den Unterwegsbahnhöfen befindet sich eine bunte Mischung von alten abgestellten AVIGRAP-Museumsfahrzeugen. Viele der Fahrzeuge sind in einem schlechten Zustand und es fehlt an Zeit sich darum zu kümmern. Gerade die Güterwagen die man in den Nebengleisen der Bahnhofe sieht sind nunmehr nur noch als Lagerstätten zu verwenden. Die gepflegten aber nicht benötigten Museumsfahrzeuge wurden kurz hinter dem Ende der Draisinenstrecke in einem Tunnel geparkt um sie vor mutwilligen Beschädigungen etwas zu schützen.

Ein Ausschnitt der SNCF Karte zeigt die Strecke 785 in oranger Farbgebung: Sie gehört nicht der SNCF sondern dem Verein AGRIVAP
Der Bahnhof von Ambert
Einer der Unterwegsbahnhöfe
Einer der Tunnel
Manche der Schienen haben bereits ein stattliches Alter erreicht
Camping an der Bahhnstrecke in der Nähe von Giroux

2 Kommentare zu „Bericht von unterwegs: Ambert – Giroux 25km

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s