Bericht von unterwegs: Laqueuille – Ussel 39km

Am 13. und 14. Mai wanderte ich die erste Strecke meiner Auslandsreise: Die insgesamt 39 Kilometer lange Strecke von Laqueuille nach Ussel. Leider war diese erste Wanderung gerade am ersten Tag mit vielen Regenschauern noch etwas unangenehm. Wandern bei Regen funktioniert, aber dabei noch viele Fotos machen geht leider nicht. Der Kompromiss war oft darin gefunden die Kamera einzupacken und nur unregelmäßig wieder auszupacken.

An vielen Stellen lagen schon die Bäume quer und man konnte den Holzschwellen ansehen, dass hier einiges an Wartungsarbeiten zu tun gewesen wäre. Kurz vor Ussel war dann der Gleisbereich auch schon einiges grüner. Der Rest der Strecke war sonst von der Vegetation her noch in einwandfreiem Zustand. Da die Trasse für zwei Gleise ausgelegt ist, besteht neben dem Gleis oft noch genug Platz für einen Wanderpfad. Die Strecke führt durch zwei Tunnel. Etwa in der Mitte liegt der Bahnhof Eygurande-Merlines, der nun seinen ganzen Schienenverkehr eingebüßt hat. Früher trafen hier Strecken aus 4 Himmelsrichtungen zusammen. Einige Busse ersetzen den Schienenverkehr und bieten ein recht grobes Fahrplangefüge.


Mehr Fotos: Hier, irgendwann…


Ein paar Bilder in der Vorschau, ohne Reihenfolge.

2 Kommentare zu „Bericht von unterwegs: Laqueuille – Ussel 39km

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s