Bericht von unterwegs: Limoux – Quillan – Saint Martin Lys (2019)

Auf der von Carcassonne südlich führenden Bahnlinie wurde auf dem Abschnitt Limoux – Quillan zum Dezember 2017 der Zugverkehr eingestellt. Weiter südlich von Quillan gibt es noch einen weiteren ehemaligen Streckenabschnitt nach Saint-Martin-Lys der einen Besuch wert ist. Hier gibt es einen Tunnel mit vielen Besonderheiten zu entdecken.

Streckennetzkarte der SNCF: Der Verkehr ist nun zwischen Limoux und Quillan ausgesetzt. Früher ging die Strecke über Axat weiter nach Ricesaltes

Insgesamt 5 Tage wanderte ich an der Bahnlinie auf und ab um so viele gute Fotos wie möglich zu machen. Die Linienführung ist sehr abwechslungsreich, die Gleise liegen oft abseits der Straße. Insgesamt eine sehr schöne Streckenwanderung. Zum nachmachen empfohlen. Eine umfangereiche Dokumentation wird folgen.

Hier ein kleiner Bilderbogen als Vorschau:

Mein Zug wartet in Carcassonne abfahrbereit am Bahnsteig
Der Bahnhof Limoux. Seit Dezember 2017 Endstation der von Carcassonne kommenden Züge
Blickrichtung Limoux
Ausblick auf die Bahnstrecke und einen beginnenden Felseinschnitt
Manche Teile der Bahnlinie sind bisher noch völlig frei von Bewuchs
Blickrichtung Tunnel
Vegetation im Gleisbett
In einem der Tunnel
Ein Bahnhof an der Strecke.
Walzzeichen einer Schiene aus dem Jahr 1957
Im Tunnel Pierre-Lys
Teile der Trasse sind abgebaut, wie z.B. diese Brücke hier
Angestellte Fahrzeuge in einem Tunnel
Im Bahnhof Saint-Martin-Lys

Ein Kommentar zu “Bericht von unterwegs: Limoux – Quillan – Saint Martin Lys (2019)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s